Test

Hotel & Events


Adresse: Am Schloß Walbeck 31 | 47608 Geldern

Reservierung: 0 28 31 / 1 32 77 43

Historisches - Das Schloss Walbeck

Schloss Walbeck, auch Haus Walbeck genannt, ist eine denkmalgeschützte Wasserburg in Walbeck. Sie geht mindestens auf das 14. Jahrhundert zurück.

Der heutige Bau des Haupthauses nach Art eines niederländischen Casteels wurde lange in das 16. Jahrhundert datiert. Vergleiche mit anderen Bauten führten aber zu dem Schluss, dass der Bau im Kern auf das 14. Jahrhundert zurückgeht.

Bei dem Haupthaus handelt es sich um einen vierflügeligen und zweigeschossigen Bau aus Backstein von etwa 25 × 30m, der um einen kleinen Innenhof herumgebaut ist. Die an den Ecken am Dachfuss aufsitzenden Türmchen waren früher durch Wehrgänge auf dem Dachboden verbunden.  

Der Bau wurde im Lauf der Zeit mehrfach verändert. Die  Vorburg wurde im 18. Jahrhundert neu erbaut. Nach einem Brand 1836 wurde das Haus unter Verzicht auf ein Stockwerk wieder aufgebaut.

Einer der heute noch vorhandenen Kamine wurde 1938 errichtet und trägt die  Wappen der Familien Klein-Walbeck und Lamprecht. Die Inschrift „NON MERGOR“ bedeutet „ich gehe nicht unter“.

Auch über dem Sonnentor finden sich die Wappen wieder: Klein-Walbeck mit dem schräg gestellten Pfeil und den vier begleitenden Sternen und Lamprecht die zweischwänzige Meerjungfrau auf einer Weltkugel.

Das Haus war Mittelpunkt der Herrlichkeit Walbeck. Diese war im Besitz der Schenken von Nideggen. Haus Walbeck selbst wurde 1403 erstmals erwähnt. Mit dem Haus und der Herrlichkeit verbunden war das nahe gelegene Haus Steprath. Im Jahr 1452 kam es zur Teilung der Herrlichkeit. Die Teilung zwischen den Besitzern der Häuser Walbeck und Steprath dauerte bis ins 18. Jahrhundert an.

Ab dem 16. Jahrhundert bis Ende des 19. Jahrhunderts wechselten die Besitzerfamilien des Hauses mehrfach. Diente die Anlage zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch als Wohngebäude so war sie nach dem 2. Weltkrieg, in dem sie nur leicht beschädigt wurde, ein Erholungsheim für Bergarbeiter.

Seit 1955 war das Schloß dann Sitz des Instituts für Christliche Sozialpädagogik.

1980 erwarb  das Christliche Jugenddorfwerk die Anlage und folgte  dort ein weiteres viertel Jahrhundert seinem Jugend-, Bildungs-und Sozialauftrag.

Bis heute wechselten die Eigentümer noch mehrmals. Das Schloss Walbeck ist seit 1992 auf der Denkmalschutzliste der Gemeinde Geldern und seit 2014 eine Hotelanlage. 

Footer